Mess- und Regelungstechnik

In industriellen Prozessen sind Werte und Größen, die auf Temperatur, Druck, Maßen, Mengen etc. beruhen, nicht mehr weg zu denken. Sie müssen erfasst, ausgewertet und aufgezeichnet werden, um größtmögliche Qualität sicher zu stellen und Prozesse zu optimieren.

In der Mess- und Regelungstechnik werden definierte Größen überwacht und geregelt, die zur Qualität des Produktes beitragen. Zu diesen Größen gehören zum Beispiel:

  • Spannung
  • Strom
  • Druck
  • Temperatur
  • Durchflussmenge

Energiemessung und Netzanalysen:

Zur Ermittlung von Leistungs-, Strom-, und Spannungsaufnahmen, sowie deren Blind-, Wirk- und Scheinanteile bieten wir Langzeitnetzanalysen an, anhand derer die tatsächlichen Energieaufwendungen von Anlagen gemessen werden können. Außerdem bieten solche Netzanalysen ebenso die Möglichkeit Netzschwankungen und Störungen ausfindig zu machen, die wohlmöglich für sporadische Anlagenausfälle gesorgt haben, oder sorgen werden.

Temperaturmessungen:

Temperatur gehört in vielen Prozessen zu den kritischen Größen. In der Wärmebehandlung sind Sollwerte vorgegeben, die in einem bestimmten Rahmen eingehalten werden müssen und deren Stimmigkeit die Qualität des Werkstoffes beeinflussen. Sind die Abweichungen zu hoch oder zu niedrig, können Materialien schnell als Ausschuss deklariert werden. Aus diesem Grund ist es wichtig Regelungen, sowie deren zugehörige Komponenten; beispielsweise Regler, Thermoelement/Fühler und Leitungen durch eine regelmäßige Kontrolle und Messung zu überwachen.

Wir bieten im Bereich der Temperaturmessungen mehrere Verfahrensweisen an, um mit Ihnen zusammen die Qualität Ihrer Produkte sicher zu stellen.

Temperaturverteilungsmessungen (TUS) mit bis zu 9 Messfühlern nach CQI 9 und DIN 17025

  • Durchlaufband-, sowie Durchlaufchargenanlagen.
  • Herdwagenöfen
  • Drehherdöfen

Temperaturvergleichsmessungen (SAT) nach CQI 9 und DIN 17025